dress-System VINYL-LINE

Comeback eines Klassikers

PVC-Bodenbeläge sind im gewerblichen Bereich bereits seit Jahrzehnten bewährt. Mittlerweile liegen sie als Vinylböden auch im privaten Wohnumfeld "voll im Trend". Früher mit gesundheitsgefährdenden Weichmachern in Verbindung gebracht gibt es heute dererlei nicht mehr.

So haben wir Vinyl für die Treppenrenovierung zurück entdeckt.

Also - laufen Sie wie auf Wolken! Vinyl bringt Ihnen Ruhe und Behaglichkeit - treppauf, treppab.

Eigenschaften und Vorteile

  • für alle Treppenarten geeignet
  • stabile und dauerhafte Konstruktion
  • beseitigt Treppenknarren
  • fertig veredelte Oberflächen - unempfindlich, hygienisch, nachgiebig
  • leicht rutschhemmende Struktur
  • wenige Montageschritte - schneller Einbau, sofort begehbar
  • Beratung, Aufmaß und Montage durch geschulte Partnerunternehmen vor Ort
  • zum garantierten Festpreis

Konstruktiver Aufbau

Konstruktiver Aufbau VINYL-LINE
  1. Das VINYL-LINE Trägermaterial ist eine hochverdichtete feuchtigkeitsbeständige Faserplatte (HDF ST E1, Stufenstärke 10 mm).

  2. Die VINYL-LINE Vorderkante ist unten abgeschrägt und ist auch bei hoher Belastung ausreichend stabil.

  3. Die Oberfläche besteht aus unempfindlichem, hoch belastbarem Vinyl der Abriebklasse AC4 mit 0,7 mm Nutzschicht für stärkste Nutzung. Das Vinyl ist leicht strukturiert und einfach zu reinigen.

Besondere Eigenschaften und hoch strapazierfähig

Nutzungsklasse NK 34, Abrieb AC 4, B1

Langlebigkeit und hohe Strapazierfähigkeit zeichnen VINYL-LINE-Vinyl aus.

Gesamtdicke: 10 mm Trittstufe

Faserplatte HDF ST E1, Stufenstärke 10 mm
Ummantelung: VINYL
Klassifizierung nach DIN EN 685
Nutzungsklasse NK 34, Abrieb AC 4
Nutzschicht: 0,7 mm (für Hochfrequenz-Bereiche und stärkste Nutzung)
Brandschutzklasse nach Brandschutznorm DIN 4102-1: B1 (schwer entflammbar)
Rutschhemmend R10

Herausragende Optik und Struk­tur

VINYL-LINE Dekor Beton dunkel

Das hoch belastbare Vinyl Vollmaterial sieht dem Orginalmaterial nicht nur verblüffend ähnlich, sondern bildet auch die Oberflächenstruktur wie Äste und Maserung oder Riefen fühlbar nach. Selbst für den Fachmann ist die Vinylnachbildung kaum vom Originalmaterial zu unterscheiden.